Du befindest dich hier:
Meine Top 5 Games 2019 gaming

Meine Top 5 Games 2019

Alle Jahre wieder.

Das Jahr neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Nicht mehr viele Tage sind übrig und so langsam kann man von 2019 Abschied nehmen. Und genau wie Weihnachten, ist es ebenso sicher das Ende jeden Jahres die ganzen Top-Listen aus den Boden schießen. Es ist schon beinahe eine Tradition. Und natürlich will ich mir dies nicht nehmen lassen und nutze den Anlass um meine kleine Top-Liste der Welt zu präsentieren.

2019 brachte uns einige Games, vor allem auch Spiele auf die man lange gewartet hat. Leider waren hier aber auch viele Enttäuschungen dabei. Ich musste zum Glück nicht lange überlegen, welche Games meine Highlights 2019 waren.

Call of Duty: Mordern Warfare

Call of Duty WarfareEigentlich ziemlich ungewöhnlich das ich einen Shooter auf meine Liste packe. Denn im Grunde bin ich gar nicht so der Shooter Fan. Okay, ab und an spiele ich gerne mal ein paar Runden. Battlefield 1, Battlefield 5 habe ich ebenfalls gezockt, aber auch immer nur „ab und zu“.

Nie wirklich intensiv gesuchtet.

Mit Call of Duty hatte ich selber eigentlich noch nicht so wirklich viel Kontakt, bis auf Black Ops 4, Modern Warfare 3 und World War 2 habe ich noch keinen Teil gezockt. Bisher habe ich eigentlich nur, vor einigen Jahren, Battlefield 3 bis zum geht nicht mehr gesuchtet und viele Stunden in dem Spiel verbracht. Ansonsten lass ich dieses Genre gerne meist liegen.

Aber Call of Duty: Mordern Warfare hat irgendwas an sich. Ich weiß auch nicht, aber seit Release verbringe ich fast jeden Tag in dem Spiel. Was ich besonders an dem Spiel schätze, ist das man dieses Game gut zwischen durch spielen kann, ohne großartig in eine komplexe Mechanik eintauchen zu müssen. Nach Feierabend ein paar Runden gehen voll klar. Eben, weil diese nie lange dauern. Auch mag ich dieses schnelle Gameplay und die teils chaotischen Runden. Auch finde ich, dass man sehr schnell reinfindet. Die Maps gefallen mir auch alle sehr gut, mit wenigen Ausnahmen – es kann einem eben nicht alles gefallen.
Das Gameplay fühlt sich super an. Auch die verschiedenen Modi gefallen mir alle sehr und bieten genug Abwechslung. Es macht extrem viel Spaß durch die Maps zu springen und seine Feinde zu erledigen. Meine Empfehlung bekommt dieses Spiel auf jeden Fall!

Von der Kampagne habe ich noch nicht so viel gesehen, schaut auf dem ersten Blick nach einem soliden Singleplayer-Modus aus, welchen man sich gerne mal angucken kann. Letztendlich gehen die Kampagnen für gewöhnlich nur wenige Stunden. Viel zu verlieren hat man da nicht. Außerdem kann man die Chance nutzen und sein AIM etwas verbessern.

Pokémon Schwert & Schild

Natürlich dürfen die beiden neuen Pokémon Editionen nicht fehlen. Ich bin seit der ersten Generation dabei und habe seitdem keine einzige Edition übersprungen. Daher war es schon beinahe Pflicht die neuste Generation zu spielen.

Pokemon Schwert und SchildIch bin eigentlich immer jemand der nie mit wirklich viel Erwartung an ein Spiel ran geht. Ich lass es meistens auf mich zu kommen. Pokémon ist da allerdings eher eine Ausnahme. Bei jeder neuen Edition die angekündigt wird, steigt mein Hype-Level ins unermessliche. Und mal ganz davon ab, endlich erscheint eine Edition auf einer Heimkonsole. Vorher waren diese lediglich für Nintendo Handhelden erschienen. Wobei die Switch beides ist …

Ich muss gestehen das ich an dem Spiel so gut wie nichts auszusetzen habe. Ich finde es sogar gut das man hier beim Alten bleibt. An den Kämpfen selbst hat sich so gut wie nichts verändert, eventuell sind diese etwas, aber auch nur ein kleines bisschen, dynamischer geworden. Aber nichts, was man großartig spürt. Das Gameplay an sich ist ebenfalls nichts viel anders. Man läuft seine Routen ab, kämpft gegen wilde Pokémon, fängt diese, kämpft gegen Trainer und holt sich seine Orden um letztendlich dann der Champ zu werden. Man trainiert zwischen der ganzen Action seine Pokémon, diese entwickeln sich irgendwann weiter. Aber genau das reicht mir voll und ganz.

Auch wenn sich grundlegend von der Mechanik nicht viel getan hat, fühlen sich Pokémon Schwert & Schild dennoch wie ein ganz neues Pokémon an. Ja, natürlich – es sind ja auch neue Spiele. Aber allein das Setting macht hier schon viel aus und im allgemeinen fühlt sich das Spiel etwas offener an, als man es sonst gewohnt ist. Offener, größer und neuer eben. Man hätte sicherlich am Gameplay anders machen können. Aber es funktioniert und macht extrem viel Spaß. Und ich liebe das Setting, ich liebe die Charaktere und dieses neue Arena-System gefällt mir auch sehr gut. Die neuen Pokémon sind im Übrigen auch super und gefallen mir alle sehr!

Die Grafik ist in Ordnung, sie ist nicht schlecht aber auch nicht extrem gut. Wenn man nach einer grafischen Augenweide sucht, sollte man sich eventuell für Zelda Breath of the Wild entscheiden. Oder noch besser: Sich eine PlayStation, Xbox oder einen PC kaufen. Nintendo war schließlich noch nie wirklich dafür bekannt mit Grafik zu glänzen. Aber das braucht die Konsole auch nicht.

Pokémon Schwert & Schild sind beides tolle neue Editionen und liefern einen tollen ersten Start auf der Switch ab. Die neuste Generation macht vieles richtig und vor allem macht diese extrem viel Spaß!

Dragon Quest XI – Nintendo Switch

Dragon Quest XIIm Grunde ist dies kein neues Spiel, denn schon vorher kam Dragon Quest XI für die PlayStation 4 raus. Aber da man hier viele Neuerungen findet und ich das Spiel nur kurz auf der PS4 angezockt habe, musste ich es unbedingt auf meine Liste packen.

Dragon Quest XI war schon auf der PS4 mein J-RPG Highlight. Die Story, das Gameplay, die Welt an sich. Einfach eine tolle Kombination und die Umsetzung war auch auf der PS4 schon grandios. Aber auf der Switch hat man noch einmal eine Schippe drauf gelegt.

Es sieht auf der Switch nicht wesentlich schlechter aus. Außerdem hat man hier die Möglichkeit das Spiel überall mit hin zu nehmen. Neben dieser Option bietet das Spiel einen 8Bit Modus, für alle die etwas Nostalgie haben möchten.

Ansonsten, was soll ich großartig zu diesem Spiel sagen? Ich liebe es einfach, ein wirklich schönes Rollenspiel für die Nintendo Konsole. Die Grafik sieht super aus, die Geschichte ist super erzählt und die Welt an sich ist sehr schön! Auch macht das Gameplay sehr viel Spaß. Mit Dragon Quest XI hat man auf jeden Fall einige Stunden zu tun.

Das Einzige was ich hier eventuell kritisieren würde, wären die Charaktere. Denn diese hätten für mich nicht unwichtiger sein können. Diese waren nicht wirklich nervig, aber für mich persönlich uninteressant und hätten einfach während der Geschichte ausgetauscht werden können. Mir hätte das nichts ausgemacht.

Aber dies schadet das Spiel letztendlich nicht. Es ist und bleibt ein grandioses Game. Ich kann es nur jedem weitere empfehlen.

Kingdom Hearts 3

Ich muss gestehen Kingdom Hearts hat von mir nie wirklich viel Aufmerksamkeit bekommen. Viele Jahre gingen die Spiele völlig an mir vorbei und mein Desinteresse hätte nicht größer sein können. Dies lag wohl auch einfach daran das ich nie wirklich ein großer Disney Fan war und auch nicht bin. Ich habe die Filme zwar immer gemocht, aber wirklich gehyped war ich nie.

Kingdom Hearts 3Mit Kingdom Hearts 3 durfte sich dies jedoch schnell ändern. An dieser Stelle sollte ich wohl einmal kurz erwähnen das ich nur Kingdom Hearts 1 durchgespielt, den zweiten Teil jedoch nur kurz angefasst habe. Beide Spiele konnten mich nicht wirklich packen, hinzu kam die verwirrende Story die mein Interesse schnellstmöglich weggewischt hatte. Aber irgendwie war das Verlangen da, den dritten Teil zu zocken. Zum Glück gibt es tausend Zusammenfassungen auf Youtube, um die Story zumindest etwas verstehen zu können.

Verwirrt ist man dennoch.

Und was soll ich noch groß dazu sagen? Kingdom Hearts 3 hat mich vom Anfang bis zum Ende sehr unterhalten, sehr begeistert. Ich war extrem fasziniert von dem Spiel und bin es immer noch. Die Charaktere sind super, die verschiedenen Welten sind fantastisch und das Gameplay macht einfach enormen Spaß, es ist flüssig und bietet einiges an Action. Ebenso bringt jede Welt genug Abwechslung mit sich. Mal davon ab, sieht das Spiel einfach fantastisch aus.

Kingdom Hearts 3 ist für mich eine Überraschung in diesem Jahr gewesen. Hier hätte ich halt nie damit gerechnet, dass es mir so viel Spaß bereitet und ich so viele Stunden in das Spiel investiere. Aber so kann man sich letztendlich täuschen. Aber es gab noch mehr Überraschungen in diesem Jahr. 😉

The Division 2

Wenn wir schon bei Überraschungen sind, dann darf The Division 2 eigentlich nicht fehlen. Und mit diesem Spiel endet die Liste dann auch, wobei es eigentlich noch eine weitere Überraschung in diesem Jahr gab, aber dazu. später vielleicht mal mehr. 🙂

Der erste Teil von The Division konnte mich leider nicht lange halten. Lag vermutlich auch daran das es alleine teils wirklich sehr schwer ist durch die Missionen zu kommen. Und ich bin eher der typische Singleplayer. Aber gereizt hat mich das Spiel schon immer. Ich habe den ersten Teil auch ein paar Stunden gespielt!

The Division 2The Division 2 jedoch finde ich vom Setting noch etwas interessanter und somit lag die Entscheidung nicht fern mir das Spiel zu kaufen. Und ich wurde auch hier nicht enttäuscht.

Zum Glück.

Ich finde das Gameplay sehr spannend und auch sehr Abwechslungsreich. Was ich hier super finde ist diese Mischung aus taktischem Vorgehen und Actionreichem Gameplay. Wirklich wild reinrennen und alles niederknallen was einem in die Quere kommt ist hier nämlich nicht möglich, dann kann man sich gleich von seinem Leben verabschieden. Man muss wirklich jeden Schritt in einer Mission gut überlegen. Macht man auch nur einen Fehler so wird man vom Spiel bestraft, denn einige Missionen haben es wirklich in sich.

Ich mag diese Herausforderung und auch mag ich es, wenn man für seine Items was tun muss und nicht sofort alles ins Gesicht geschmissen bekommt. Mal davon ab liebe ich Loot-Spiele. Ich liebe es mein Equipment nach und nach zu bekommen und mich immer besser ausrüsten zu müssen. Und genau das bietet The Division 2.
Zwar ist die Story an sich eher uninteressant, zumindest für mich – aber genau diese steht bei solch einem Spiel nicht wirklich im Mittelpunkt. Hier konzentriert man sich lieber auf das Gameplay und dieses ist wirklich gut und macht extrem viel Spaß.

Vor allem mit mehreren Leuten!

Das war es auch schon mit meiner Top 5 aus 2019. Was waren denn eure Highlights in diesem Jahr? Hattet ihr ein erfolgreiches Gaming-Jahr oder eher weniger?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Bitte verfasse einen Kommentar.

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.