Du befindest dich hier:
Es gibt nicht nur AAA-Games: Drei Empfehlungen für dich gaming

Es gibt nicht nur AAA-Games: Drei Empfehlungen für dich

Monatlich, teilweise sogar täglich erscheinen neue Spiele auf den verschiedensten Plattformen. Wühlt man sich durch den ganzen Haufen an Neuerscheinungen, verliert man schnell schonmal den Überblick. Nur zu verständlich das viele Releases keine wirkliche Aufmerksamkeit bekommen. Besonders kleinere Entwickler haben Probleme gegen größere Studios anzukommen, welche mit ihren Werbekampagnen gefühlt den Markt dominieren. 

Wirklich schade wie ich finde und dabei gibt es so viele unfassbar gute Games, die der ein oder andere sicherlich nicht auf den Schirm haben oder hatten. Besonders in den letzten Wochen und auch Monaten ist mir eines sehr stark aufgefallen: Es gibt doch mehr Leute die kleineren Titeln keinerlei Aufmerksamkeit geben und nur AAA-Games zocken. Klar, jeder darf selbst entscheiden was man spielt, niemand zwingt einen dazu Game XY zu zocken. Dennoch bin ich der Meinung das man sich auch mal anderes angucken kann, bevor man etwas als langweilig oder sinnlos abstempelt. Kleinere Titel können nämlich auch mit AAA-Spiele mithalten. 

Daher will ich dir drei meiner Lieblings Games vorstellen, vielleicht ist ja auch was für dich dabei. 

Cloudpunk

Dunkle Gassen in Cloudpunk gibt es zu genüge.Vor allem Cyberpunk Fans sollten hier auf jeden Fall ein Auge drauf werfen oder am besten direkt beide Augen. Wer dem Genre etwas abgewinnen kann, dem kann ich Cloudpunk nur ans Herz legen.

Das Spiel selber kommt in einer Pixeloptik daher, welcher aber nicht nur an ältere Games erinnert sondern zugleich auch einzigartig ist. Und ja, wer bis gerade eben noch gedacht hatte das Pixeloptik in Videospielen einfach nicht schön sein kann, der wird hier eines besseren belehrt. Denn gerade durch diesen einzigartigen Stile, ist Cloudpunk was ganz besonderes. Aber nicht nur das, denn auch die Geschichten im Spiel können so einiges. 

In Cloudpunk spielen wir Rania eine Fahrerin, die für einen Lieferdienst arbeitet. Aber nicht irgendeinem Lieferdienst, sondern für Cloudpunk selber. Sagen wir es mal so, diese Firma ist nicht unbedingt legal unterwegs. Hier werden keine Fragen zu den Paketen gestellt, diese werden lediglich angenommen und ausgeliefert. Fragen sind nicht erlaubt und mal ganz im ernst, will man wirklich wissen was in den Paketen drin ist? 

Stell dir vor, wir liefern ein Paket aus das am Ticken ist. Was mag da wohl drin sein? Dabei stellt uns das Spiel immer wieder vor die Wahl, ob wir das Paket wirklich ausliefern oder eventuell sogar wegschmeißen. Allerdings muss man dabei auch mit den Konsequenzen leben können. Entscheidet man sich zum Beispiel dafür, das Paket nicht auszuliefern, so weiß Cloudpunk sofort bescheid und das heißt sicherlich nichts gutes.

Man merkt einfach das sehr viel Liebe in dem Game steckt. Man fährt nicht nur mit dem Auto durch die Cyberpunk angehauchte Stadt, sondern steigen auch hin und wieder aus dem Auto raus um letztendlich die Pakete abzuholen oder auszuliefern. Dabei hat man immer wieder was schönes zu sehen, denn das Game sieht einfach unglaublich gut aus. 

Stardew Valley

Bei Stardew Valley wartet eine nicht ganz so aufgeräumte Farm auf dich!Dieses Game ist glaube ich gar nicht mal so unbekannt, wollte es aber dennoch in den Artikel packen. Ich persönlich liebe Farmspiele oder allgemein Games wo man sich was aufbauen muss. Da ist Stardew Valley genau das richtige Game. Wenn du also ebenfalls eine Vorliebe für solche Spiele hast, ist es einen Blick oder auch zwei auf jeden Fall wert.

Auch hier bekommt man eine Pixeloptik geboten, welche aber keineswegs aus dem Game ein hässliches Videospiel macht. Ganz im Gegenteil, es verleiht dem Ganzen sogar einen gewissen Charme. Es passt einfach, besonders die Charaktere sind liebevoll gestaltet. 

Ansonsten ist es im Grunde ein klassisches Farmspiel. Wir kommen an einem neuen Ort an und hat plötzlich eine eigene Farm, die allerdings alles andere als einladend ausschaut. Das ganze Grundstück ist voller Unkraut, Steinen und Bäume die im Wege liegen oder stehen. Also muss das Ganze erst einmal aus dem Weg geschafft werden. Dabei ist das tolle, dass man im Grunde keinerlei Zeitdruck hat. Man kann so spielen, wie man es möchte. Es schreibt dir keiner vor das du in so vielen Monaten die Farm aufgebaut haben sollst, du kannst dich auch die erste Zeit erstmal darum kümmern, dich bei den Bewohnern bekannt zu machen. Und auch sonst: Das Spiel bietet abseits von der eigenen Farm viele Sachen, denen man nachgehen kann. Man kann angeln gehen oder auch Höhlen erkunden, aber Vorsicht! Dies könnte gefährlich werden, denn Monster bietet das Spiel ebenfalls.

Was ich vor allem besonders an Stardew Valley mag: Es hat was mystisches an sich. Viele Geheimnisse wollen gelüftet und eine Farm wartet darauf gepflegt zu werden. Es wird gefühlt einfach nicht langweilig, weil man eben Abwechslung hat. Wenn man mal keine Lust darauf hat Gemüse anzupflanzen oder sich um die Tiere zu kümmern, geht man eben anderen Tätigkeiten nach. Egal ob Events im Dorf, Höhlen die man erkunden kann, angeln oder was auch immer … Und es gibt Jahreszeiten, wo von auch die Ernte abhängig ist. Man muss also schon etwas planen. 

Hades

Hades bietet einem viele verschiedene Dungeons.Rogue-like Fans sollten sich Hades mal genauer angucken. Auch hier wieder ein Game, welches mit seiner besonderen Optik aus der Maße heraussticht. Ich liebe diesen Stile total und hatte sehr viele Stunden Spaß gehabt. 

In Hades schlüpfen wir in die Rolle des Prinzens der Unterwelt, welcher aber scheinbar keine Lust mehr hat in dieser weiter zu verweilen. Denn er möchte am liebsten so schnell es geht, an die Oberfläche. Das Absurde an der Sache ist, die Götter des Olymps helfen uns sogar dabei, aus der Unterwelt zu entkommen. Und wie man sicherlich schon erahnen kann, ist das Entkommen nicht so einfach, wie es vielleicht scheint. Starke und gefährliche Gegner stellen sich einem im Weg und die Aufgabe von uns ist es nun diese zu vernichten um dann von Ebene zu Ebene aufzusteigen. 

Verständlicherweise wird es von Ebene zu Ebene immer schwerer, die Gegner werden letztendlich stärker. Aber auch wir, als der Prinz der Unterwelt, geben uns nicht so einfach geschlagen. Beim Versuch zu entkommen stehen einem verschiedene Waffen und Fertigkeiten zur Verfügung. Bei jedem Run helfen uns die verschiedenen Göttern. In den einzelnen Räumen bekommen wir immer mehr Fertigkeiten, passive so wie auch aktive, die uns stärker machen. Und sollte man mal sterben: Gar kein Problem! Der Prinz ist zum Glück unsterblich und startet einen weiteren Versuch, dabei kommen auch immer wieder witzige Gespräche zwischen Vater und Sohn zustande. Man wird übrigens auch von Run zu Run immer stärker und somit werden die Ebenen an sich auch einfacher. Bosse gibt es übrigens auch, die es teilweise echt in sich haben. 

Das Spaßige an der Sache ist, dass man sich immer neu ausprobieren kann. Man kann sein eigenes Build immer weiter ausbauen, andere Waffen und andere Fertigkeiten ausprobieren, bis man halt seine Lieblings-Kombinationen gefunden hat. Es wird auch gefühlt nie eintönig, besonders dieses schnelle und actionreiche Gameplay, macht das Spiel so spannend. Man sollte nur aufpassen, denn Suchtpotenzial ist hier auf jeden Fall gegeben. 

Und da waren es auch schon drei Games. Es gibt natürlich noch so viel mehr Spiele, die es verdient haben etwas mehr Aufmerksamkeit zu bekommen. Es lohnt sich auch hier mal etwas offener zu sein und sich auf neues einzulassen, ansonsten kann es am Ende passieren das man einige gute Titel verpasst und das wäre doch eigentlich ziemlich schade oder?

Verrate mir doch gerne mal, welche Games du abseits von den ganzen AAA-Titeln liebst.

Hey, mein Name ist Shukon

Mein Name ist Dennis, 29 Jahre alt, Mediengestalter und mache zur Zeit eine Umschulung zum Fachinformatiker. Ich liebe es über meine Hobbys zu schreiben, besonders über Games, Animes / Mangas oder auch Bücher.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Bitte verfasse einen Kommentar.

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.