Du befindest dich hier:

Über mich

Kurz und knackig

Name: Dennis
Alter: 29
Beruf: Mediengestalter, macht zurzeit aber eine Umschulung zum Fachinformatiker

Lieblings-Animes:
Naruto, Boruto, Sword Art Online, Dragon Ball Z, Akame Ga Kill, Your Name. …

Lieblings-Mangas:
Ex-Arm, Gamers!, Bakemonogatari, Citrus …

Lieblings-Bücher:
Ein Kleid aus Seide und Sternen, Verity, What if we Drown

Lieblings-Games:
The Witcher 3, Persona 5, Tales of Vesperia, Skyrim, Life is Strange …

 

Für die, die es lieber länger mögen

Hey, willkommen auf meinem kleinen Blog. Im Grunde mein eigener kleiner Bereich oder meine eigene Welt, wo ich über Sachen schreibe, die mich interessieren oder zurzeit einfach beschäftigen. Also im Grunde Themen, über die ich einfach schreiben und mit anderen diskutieren möchte.

Achja, mein Name ist übrigens Dennis, wie du sicherlich schon weißt. Im Internet bin ich unter Nerdinfekt oder Shukon unterwegs. Habe mich vor vielen Jahren irgendwann mal im Internet verlaufen und findet seitdem den Weg nicht mehr zurück. Aber hey, es könnte schlimmer laufen. Wobei das Internet manchmal ein echt fragwürdiger Ort ist, wenn du mich fragst. Aber ansonsten finde ich diese Erfindung des Internets, des www eigentlich gar nicht mal so übel. Man kann Sachen veröffentlichen, über alles und mit jedem diskutieren. Letzteres ist sowohl ein Vor- als auch ein Nachteil. Aber man muss nicht immer alles negativ betrachten!

Ich bin seit ca. 16 Jahren in diesem Internet regelmäßig und auch aktiv unterwegs. Pausen gab es natürlich auch. Habe vor einigen Jahren eine Ausbildung zum Mediengestalter abgeschlossen und ich liebe nach wie vor die Gestaltung. Genau deswegen macht es mir auch Spaß Websites zu erstellen. Mache allerdings nun seit Anfang des Jahres eine Umschulung zum Fachinformatiker, weil ich mich beruflich einfach etwas umorientieren wollte. Ich liebe es außerdem zu schreiben, weswegen ich vermutlich diesen Blog auf die Beine gestellt habe. Mag es mit anderen zu diskutieren, einfach über Themen die einen begeistern. Am liebsten über diverse Hobbys, dabei ist es egal ob über Bücher, Animes, Mangas oder auch Games. Und ich glaube auch deswegen ist letztendlich dieses Projekt entstanden. Dieses Bedürfnis sich mitteilen zu wollen war zu groß und musste unbedingt befriedigt werden.

Mit diesem Projekt möchte ich einfach über meine Vorlieben schreiben, über meine Hobbys. Allerdings ist es nicht mein Ziel alles so weit wie möglich zu kritisieren. Klar gibt es immer mal wieder Sachen zu kritisieren. Nichts ist perfekt, zumindest nicht für die Allgemeinheit. Aber ich möchte auch nicht nach jedem noch so kleinen „Kritikpunkt“ suchen, nur um etwas zu nörgeln zu haben. Möchte einfach meine Leidenschaft auf Nerdinfekt mit anderen teilen. Ich bin einfach der Meinung das man nicht immer kritisieren, nicht immer etwas Negatives sagen oder schreiben muss. Und genau dafür soll dieses Projekt stehen. Aber natürlich bedeutet das nicht das ich so gut wie nie was kritisiere, wenn mich wirklich etwas enttäuscht, dann werde ich dies selbstverständlich auch erwähnen. Aber hauptsächlich geht es mir um den Spaß, um den Spaß an den Dingen, die mir Freude bereiten. Animes, Mangas, Bücher, aber auch Videospiele sind seit vielen Jahren ein Teil meines Lebens und begleiten mich dementsprechend auch schon eine ganze Weile. Und ich finde einfach das ein Game nicht technisch oder grafisch perfekt sein muss, damit es Spaß macht. Ein Buch muss kein Klassiker oder eine vollkommendes Meistwerk sein, um Freude beim Lesen zu haben.

Nerdinfekt – Das Projekt

Nerdinfekt, ein Name der Programm ist oder auch irgendwie nicht. Naja, mal so mal so …

Dieses Projekt begann im März 2020. Und tatsächlich ist der Grund, wieso Nerdinfekt ins Leben gerufen wurde, nicht gerade spannend. Damals fing die Zeit mit Corona an und um es kurz zu fassen, ich hatte in dieser Zeit relativ viel Zeit, für mich und auch für meine Familie. Letztendlich war mir einfach langweilig und ich wollte irgendwas machen. Ich hatte Bock auf ein Projekt, mit dem ich andere Leute erreichen und mit diesen diskutieren konnte. Angefangen hatte dies damals auf Instagram, Nerdinfekt war nämlich als reines Instagram Projekt geplant. Witzigerweise fing dies damals auch mit einem reinen Buchprojekt an. Ja, ich wollte hauptsächlich über Bücher schreiben und zwar auf Instagram. So habe ich mich dazu entschieden mich in dieser „Bookstagram“ Community ( so nennt sich die Bücher Community auf Instagram) mal etwas umzusehen und tauchte letztendlich selbst ein. Mir folgten damals auf Instagram mehr Leute, als ich erwartet hatte. Erweiterte aber später auch die Themen.

Nerdinfekt ist jetzt kein Name wo man raus schließen würde das es sich hierbei um einen Bücherblog handelt. Aber irgendwie dennoch kein unpassendes Thema für diesen Namen. So begann ich nach und nach auch Games, Animes und Mangas einzuführen. Ein paar Monate später erschien dann auch dieser Blog hier, im August 2020 war es dann so weit.

  • 03.2020 – Start von Nerdinfekt auf Instagram
  • 08.2020 – Start des Blogs
  • 10.2021 – Neustart / Neuorientierung von Nerdinfekt auf Instagram
  • 10.2021 – Relaunch des Blogs

Weitere Links

Wenn du das Projekt unterstützen möchtest, findest du auf der „Unterstütze mich“ Seite alle Infos darüber.

Ich wünsche dir auf jeden Fall sehr viel Spaß auf meinem Blog, würde mich freuen von dir mal zu lesen!